Leistungen


Die Physiotherapie in der TRIANGEL beinhaltet:

  • Präzise und umfassende Untersuchung mit spezifischer Befundung
  • Information und Aufklärung des Patienten/der Patientin, denn nur so ist eine aktive Mitarbeit am Erfolg möglich
  • Erstellung eines individuellen Behandlungsplanes
  • Behandlung basierend auf jahrzehntelanger Berufserfahrung kombiniert mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durch regelmäßige Fortbildungs- und Kongressteilnahmen
  • Erarbeitung eines individuellen Selbstübungsprogrammes

 

 

Unsere Abrechnung erfolgt transparent, indem wir Ihnen vor Behandlungsbeginn den Preis einer Physiotherapie mitteilen. Von ihrer Krankenversicherung erhalten sie nach Einreichung der bezahlten Rechnung einen Teil der Kosten rückerstattet. Der restliche Kostenanteil wird von vielen Zusatzversicherungen und Unfallversicherungen übernommen.

 

 

 

Befundaufnahme / Beratung
Befundaufnahme / Beratung
Behandlung von Kindern
Behandlung von Kindern
Neurologie
Neurologie

Bobath-Therapie mit Erwachsenen

In der Arbeit nach dem Bobath-Konzept für Erwachsene betreuen wir PatientInnen mit zerebralen Bewegungsstörungen, sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen 

In der Arbeit nach dem Bobath-Konzept für Erwachsene betreuen wir PatientInnen mit zerebralen Bewegungsstörungen, sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen wie z. B. Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Trauma,  Schlaganfall, Multipler Sklerose, Erkrankungen des Rückenmarks, Enzephalitis und Hirntumoren.

Ziel ist die optimale Wiedereingliederung in den Alltag durch Training der Armfunktion, der Fortbewegung und der Rumpfstabilität. Muskeln mit erhöhter Spannung (Spastik) werden gehemmt und in der Folge Aktivitäten über therapeutische Unterstützungen angebahnt. Entscheidend sind eine ganzheitliche Sichtweise und die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen. Die Angehörigen werden in die Betreuung mit einbezogen, sodass die Gestaltung der häuslichen Umgebung und Versorgung optimale, permanente Lernreize anbietet. Das Konzept beruht auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ (Plastizität) des Gehirns, das heißt, dass gesunde Hirnregionen die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführten Aufgaben teilweise neu lernen und übernehmen können.

Bobath-Therapie mit Kindern

Die Arbeit nach dem Bobath-Konzept für Kinder basiert auf entwicklungsneurologischen neurophysiologischen Grundlagen. Kinder lernen optimal in einem Ambiente der Zuwendung, des Lobes und der Anerkennung. 

Die Arbeit nach dem Bobath-Konzept für Kinder basiert auf entwicklungsneurologischen neurophysiologischen Grundlagen. Kinder lernen optimal in einem Ambiente der Zuwendung, des Lobes und der Anerkennung. So gestalten wir die Arbeit mit den uns anvertrauen Kindern. Wir passen die physiotherapeutische Förderung genau an die Entwicklungsphase und die Kompetenzen Ihres Kindes an.  

Wir behandeln vom Säugling bis zum Jugendlichen alle Altersstufen. Bei sehr jungen Kindern stehen vor allem Asymmetrien (Schiefhaltungen), Entwicklungsverzögerungen, Überstreckungen, erhöhte oder zu schlaffe Muskelspannungen (Tonusstörungen) und neurologische Probleme (Spastik/Hemiparesen) im Vordergrund. Bei den etwas älteren Kindern kommen noch beispielsweise Gleichgewichtsprobleme, Gangunsicherheiten, Fehlhaltungen bzw. –belastungen hinzu.

Die Bobath-Therapie bietet eine Fülle an Behandlungsmöglichkeiten, um die Eigenregulaton des Körpers in Bezug auf Haltung und Bewegung zu unterstützen. Berücksichtigt werden:

 

  • die körperlich, motorische Ebene
  • die sensorische-integrative Ebene (Wahrnehmungsschulung aller Sinne)
  • die kognitive Ebene und
  • die emotional-soziale Ebene.

Als Ziel definieren wir gemeinsam mit den Kindern und Eltern, was für die größtmögliche und langfristige Selbständigkeit im Alltag erarbeitet werden soll. Deshalb erfährt das Kind in der Physiotherapie lebenspraktische Situationen, die es mit positiven Gefühlen erleben soll.

Entscheidend sind ein frühest möglicher Behandlungsbeginn, da so die Plastizität des Gehirnes optimal genutzt werden kann und das korrekte Handling im Alltag. Dieses Handling sind Griffe und Unterstützungen, die wir Ihnen zeigen, damit der Behandlungserfolg auch im Alltag gefestigt werden kann. 

Sportphysiotherapie - IAS

Die physiotherapeutische Betreuung von LeistungssportlerInnen und HobbysportlerInnen basiert auf fundierten biomechanischen Grundlagen. 

Die physiotherapeutische Betreuung von LeistungssportlerInnen und HobbysportlerInnen basiert auf fundierten biomechanischen Grundlagen. Eine sportartspezifische Bewegungsanalyse ist die Grundlage für den Trainingsaufbau. Im Training kommen auch Geräte wie Lang- und Kurzhanteln, Balanceequipments usw. zum Einsatz.

 Auch nach Verletzungen wird ein individuelles Trainingsprogramm erstellt,  das die spezifische Gewebsheilung und –belastbarkeit berücksichtigt.  Die Wiederaufnahme der sportlichen Aktivität nach Verletzungen gelingt durch Physiotherapie  im zeitlich richtigen Rahmen. Die Wiederverletzungsrate sinkt signifikant.

Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels und des Kreuzbeins  ausgeführt werden.

 

 

Die Cranio-Sacral-Therapie ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels und des Kreuzbeins  ausgeführt werden. Die normale Frequenz des Cranio-Sacralen-Rhythmus beim Menschen beträgt zwischen 6 und 12 Zyklen in der Minute. Ein Zyklus besteht aus einer Flexionsbewegung (der gesamte Körper befindet sich in einer Außenrotationsstellung) und der Extensionsbewegung (der Körper bewegt sich in einer Innenrotation). Zwischen Flexion und Extension kommt es zu je einem Neutralpunkt - der Körper befindet sich in Ruhe. Die rhythmische Eigenbewegung der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit, die im Schädel und in der Wirbelsäule dadurch zirkuliert, wird ertastet, behandelt und Blockaden können gelöst werden. Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte, zugleich aber ungemein effektive Methode, dem Körper die Chance zu geben, sich selbst von Schmerzen und Blockaden zu befreien. Anwendungsgebiete sind sowohl chronische als auch akute Beschwerden wie Migräne, Nacken-, Wirbelsäulen- und Beckenprobleme, unfallbedingte Schmerzen (z. B. Schleudertrauma), Probleme im HNO-Bereich, Konzentations- und Lernstörungen bei Kindern und psychische Probleme wie Burn-Out usw. Sehr wirksam ist die Cranio-Sacral-Therapie auch in der Geburtsvorbereitung, beim Lösen von Geburtstraumata (z. B. zu lange oder zu schnelle Geburten, Kaiserschnittentbindungen, Zangen- und Saugglockengeburten, Mehrlingsgeburten) und für Schreibabys.

 

Akupunktmassage
Akupunktmassage
Manualtherapie
Manualtherapie
K-Taping
K-Taping

Manualtherapie nach dem Maitland-Konzept

Das Maitland-Konzept beinhaltet eine umfassende Befunderhebung und Behandlung von Funktionsstörungen an peripheren Gelenken und der Wirbelsäule.

 

 

Das Maitland-Konzept beinhaltet eine umfassende Befunderhebung und Behandlung von Funktionsstörungen an peripheren Gelenken und der Wirbelsäule. Charakteristisch sind hierbei eine präzise Anamneseerhebung, eine Qualitätsbestimmung des Schmerzes durch Bewegungstests, schonende Mobilisationstechniken mit passiven Bewegungen und eine am spezifischen Problem des Patienten/der Patientin orientierte Behandlung. Es werden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durch Zug und Druck  in genau definierte Richtungen behandelt. Die Schmerzreaktionen des Patienten/der Patientin werden bei der Dosierung immer berücksichtigt.  

Manuelle Therapie nach dem Kaltenborn-Evjenth Konzept

Die Manuelle Therapie ist ein unverzichtbarer Teil der Behandlung von PatientInnen nach Unfällen oder bei orthopädischen Problemen (z. B. Wirbelsäulenbeschwerden oder Gelenksabnützungen). 

Die Manuelle Therapie ist ein unverzichtbarer Teil der Behandlung von PatientInnen nach Unfällen oder bei orthopädischen Problemen (z. B. Wirbelsäulenbeschwerden oder Gelenksabnützungen). Weiters findet sie zusehends mehr  Anwendung bei PatientInnen mit rheumatologischen, lymphologischen oder neurologischen Problemen.

Diese physiotherapeutische Befundungs- und Behandlungsmethode basiert auf genauen anatomischen und biomechanischen Grundlagen.  Gelenksmobilisationen werden durch translatorische Bewegungen nach der Konvex-Konkav-Regel ausgeführt und sind so effizient und schonend für den Gelenksknorpel und die Bänder. Jede Mobilisation geht mit einem funktionellen Stabilisationstraining einher.

Wesentliche Bestandteile der Behandlung sind auch die genaue Information des Patienten / der Patientin, die Schmerzbehandlung und die Instruktion von Selbstübungen. Die Behandlung und das Training werden individuell aufgebaut und so wird die Belastungsfähigkeit gezielt gesteigert. Wir bieten das gesamte Betreuungsspektrum von der Akutphase bis zur medizinischen Trainingstherapie an.

Akupunkt-Massage (APM) nach Penzel

Die normale Funktion unserer Organe und unseres ganzen Körpers ist abhängig von der ungestörten Zirkulation der Steuerungsenergie "Chi" im System, der größtenteils nahe unter der Hautoberfläche gelegenen Meridiane, der Linien oder "Kanäle", auf denen die bekannten Akupunkturpunkte liegen.

Die normale Funktion unserer Organe und unseres ganzen Körpers ist abhängig von der ungestörten Zirkulation der Steuerungsenergie "Chi" im System, der größtenteils nahe unter der Hautoberfläche gelegenen Meridiane, der Linien oder "Kanäle", auf denen die bekannten Akupunkturpunkte liegen. Wenn diese Energie in den Meridianen ungehindert kreisen kann, dann fühlen wir uns wohl, sind leistungsfähig, gesund und haben keine Schmerzen. Allein die Störung des Energieflusses kann aber Schmerzen verursachen, die mit den herkömmlichen Mitteln der westlichen Medizin nicht erfassbar sind. Daher muss der APM-Therapeut vor jeder Behandlung mit speziellen Untersuchungen feststellen, wo eine Störung des "Chi" entstanden ist, um dies dann mittels  Stäbchenzuges wieder auszugleichen.
APM kann bei sogenannten "funktionellen Störungen" helfen, wie Migräne, Nackenschmerzen, Rücken- u. Kreuzschmerzen, anderen Beschwerden des Bewegungsapparates, Verdauungsstörungen, Menstruationsbeschwerden, Schwierigkeiten der Harnblase u. v. m. 

 

TherapiMaster

Die Physiotherapie mit dem TherapiMaster-Gerät wurde in Skandinavien entwickelt. Durch die Verwendung von Seilen und Schlingen an verschiedenen Aufhängevorrichtungen erfährt der Patient/die Patientin eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft; die Gelenke werden entlastet.

Die Physiotherapie mit dem TherapiMaster-Gerät wurde in Skandinavien entwickelt. Durch die Verwendung von Seilen und Schlingen an verschiedenen Aufhängevorrichtungen erfährt der Patient/die Patientin eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft; die Gelenke werden entlastet. Das TherapiMaster-Gerät unterstützt aber auch die spezifische Arbeit des Physiotherapeuten/der Physiotherapeutin. Durch die Einstellung des Aufhängepunktes kann eine Bewegung stufenlos erleichtert oder anspruchsvoller trainiert werden. Darüber hinaus können durch den Therapeuten/die Therapeutin intermittierende Extensionen oder andere Manualtechniken ausgeführt oder ein Dauerzug in eine gewünschte Richtung angelegt werden. Bei Selbstübungen verwenden wir auch gerne das Theraband um einen individuell angepassten Widerstand in eine Richtung zu schaffen.
 
Der TherapiMaster wird angewendet
 

  • bei Schmerzen (insbesondere der Wirbelsäule, Hüftgelenke, Nacken und Schultergelenke)
  • bei Lähmungen oder  Muskelschwäche
  • bei Kontrakturen
  • zur Gelenksmobilisation
  • zur Stärkung des Muskelkorsetts
  • in der Behandlung posttraumatischer Zustände
  • in der Behandlung postoperativer Problematik
  • zur neuromuskulären Reaktivierung des gesamten Muskel- und Bewegungssystems in der Sporttherapie und beim Selbsttraining

 
Hervorragend eignet sich der TherapieMaster zur Kombination und als Ergänzung anderer Therapieformen.

Sportphysiotherapie
Sportphysiotherapie
Fasziendistorsionsmodell
Fasziendistorsionsmodell
Manuelle Lymphdrainage
Manuelle Lymphdrainage

Fußreflexzonenmassage

Mit der Fußreflexzonenmassage kann man Spannungs- und Verkrampfungszustände lösen, die Blutzirkulation verbessern, Ablagerungen von Schlackenstoffen im Fuß vermindern und die Organe, Zähne, Muskeln usw. positiv beeinflussen.

 

Mit der Fußreflexzonenmassage kann man Spannungs- und Verkrampfungszustände lösen, die Blutzirkulation verbessern, Ablagerungen von Schlackenstoffen im Fuß vermindern und die Organe, Zähne, Muskeln usw. positiv beeinflussen. Umgekehrt wird die Reflexzone bei Schädigung des Organs empfindlicher. Sowohl der Therapeut/die Therapeutin  als auch der Patient/die Patientin können so Schwachstellen im Körper ausfindig machen. Die Fußreflexzonenmassage ist somit nicht nur ein therapeutisches Werkzeug; sie kann auch zur Befundung herangezogen werden. Um der Schädigung des Körpers durch die Freisetzung von bislang abgelagerten Giftstoffen vorzubeugen, ist es wichtig, die Reflexpunkte der Ausscheidungsorgane vor allem am Anfang immer in die Behandlung mit einzubeziehen. Sie ist eine reflektorische Massageart und erreicht durch das Bearbeiten der nervalen Strukturen im Fuß den ganzen Körper. Die Fußreflexzonenmassage ist eine ausgleichende Behandlung, wirkt beruhigend und entspannend auf das Nervensystem, beeinflusst die Psyche und kann auch bei Einschlafstörungen helfen. Sie findet auch in der Schmerztherapie Anwendung.

 

K-Taping - Klebe den Schmerz weg!

Das von Profis anatomisch korrekt angelegte Tape unterstützt die Gelenks- und Muskelfunktion über die Hautrezeptoren. 

 

 

Das von Profis anatomisch korrekt angelegte Tape unterstützt die Gelenks- und Muskelfunktion über die Hautrezeptoren. Die Gelenke werden in ihrer Stabilität unterstützt und die Muskelspannung wird korrigiert.  Vom Behandlungserfolg der Physiotherapie können Sie  durch die Anlage eines Tapes im Alltag länger profitieren. Entscheidend für ein gutes Behandlungsergebnis ist die präzise, auf das funktionelle Problem abgestimmte Tapingtechnik mit unserem qualitativ hochwertigen Tapematerial.

Faszienbehandlungen nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM)

Faszien sind Bindegewebe, die sämtliche Strukturen im Körper umhüllen und verbinden. 

Faszien sind Bindegewebe, die sämtliche  Strukturen im Körper umhüllen und verbinden. Die Behandlung von Körperfaszien  nach dem FDM ist eine Schmerzbehandlung und korrigiert Bewegungseinschränkungen. Über spezifische, präzise ausgeführte Zug-, Druck oder Mobilisationsbehandlungen werden typische Faszienverklebungen effektiv therapiert.

 

Manuelle Lymphdrainage - komplexe, physikalische Entstauungstherapie nach Dr. Földi

Die Manuelle Lymphdrainage ist ein wesentlicher Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE). 

Die Manuelle Lymphdrainage ist ein wesentlicher Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE). Bei Gewebsschwellungen nach Verletzungen und Operationen beschleunigt die manuelle Lymphdrainage die Heilung wesentlich und ist deshalb ein unverzichtbarer Behandlungsansatz in der Unfallchirurgie, der Orthopädie und der Sportphysiotherapie geworden. Narbenbildungen auch in den tieferen Gewebsschichten werden verringert und eine raschere Gewebsbelastung dadurch ermöglicht.

Nach Tumoroperationen mit Lymphknotenentfernungen ist die manuelle Lymphdrainage  im Rahmen der KPE unverzichtbar in der Behandlung und Vorbeugung der Lymphödeme. Die KPE beinhaltet neben der manuellen Lymphdrainage auch Bewegungstherapie, eine Kompressionsbehandlung und die Hautpflege.

Gezielte, korrekte  Manuelle ld nach St. P. tuop – spezifische Zusatzausbildung. Nur PhysiotherapeutInnen mit einer einmonatigen Zusatzausbildung verfügen über diese Kenntnisse.